Die Entstehung der Compagnie Tête-à-Tête

 

Compagnie Tête-à-Tête erblickte das Licht der Welt ganz zufällig.

Ihr Gründer, Dan Roro, war schon als Schauspieler und Varietékünstler in der ganzen Welt beschäftigt gewesen, als man ihn regelmäßig nach England einlud, um dort Bühnenstücke mit französischen Themen aufzuführen.

 

Bald fanden einige pädagogische Institutionen an dieser neuen Entwicklung Interesse und baten um die Vorstellungen der Stücke vor ihren Schülern und Schülerinnen. Schrittweise vergrößerte sich die Nachfrage.

 

Vor etwa 15 Jahren, wurde es klar, dass diese Arbeit ihren eigenen Namen brauchte:

Compagnie Tête-à-Tête wurde geboren.